German English Russian Spanish

Fotogalerie

Sieger des Sparkassen Chess-Meetings in Dortmund wurde am Sonntag der Engländer Michael Adams. Der 41-jährige Großmeister erzielte 7,0 Punkte aus neun Partien und verwies Wladimir Kramnik (Russland), der 6,5 Punkte holte, auf den zweiten Platz. In der Schlussrunde trennten Adams und Kramnik sich bereits nach knapp zwei Stunden remis, der Seriensieger von Dortmund fand mit Schwarz kein Mittel, um den Engländer zu bezwingen. „Mickey“ Adams präsentierte ihm eine Zugwiederholung und war damit am Ziel seiner Wünsche. Hinter dem Spitzenduo ist eine große Lücke in der Abschlusstabelle. Mit je 4,5 Punkten belegten Peter Leko (Ungarn) und Arkadij Naiditsch die nächsten Plätze. Naiditsch besiegte zuletzt seinen Teamkollegen Igor Khenkin. Die deutschen Nationalspieler nutzten das Turnier zur Vorbereitung auf die Mannschafts-EM, die im Herbst in Warschau stattfindet. Die DSB-Auswahl ist dort Titelverteidiger. Der Vorjahressieger von Dortmund, Fabiano Caruana aus Italien, sowie der Chinese Wang Hao blieben unter ihrer Form und landeten in der unteren Tabellenhälfte. Viel Zeit zum Ausruhen bleibt Dortmunds neuem Schachkönig Michael Adams und den anderen Stars nicht. Am kommenden Freitag reist der Engländer wie Wladimir Kramnik, Peter Leko und Wang Hao bereits zum FIDE-Weltcup ins norwegische Tromsø. (wk, Text/Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner