German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Internationales

190821 SinquefieldIn der vierten Runde des Sinquefield Cups in St. Louis gibt es endlich einen zweiten Sieg. Nachdem Fabiona Caruana in der Vorrunde den Schlager gegen Magnus Carlsen mit Schwarz remisiert hat, schlägt er in der vierten Runde gegen Levon Aronian zu. Caruana wählt gegen Italienisch eine Nebenvariante und transformiert die Stellung in eine Isolani-Stellung wie sie aus der französischen Tarrsch-Verteidigung bekannt ist. Auf diesem Terrain fühlt er sich offenbar wohler als der Armenier, kann einen Bauern gewinnen und letztlich kann Aronian trotz Kompensation die Stellung nicht halten. Caruana schließt damit zu Anand, dem Sieger aus der ersten Runde, in der Tabelle auf. Carlsen verpasst gestern mit Schwarz gegen Mamedyarov ebenso gewisse Siegeschancen wie Anand gegen So. Die fünfte Runde folgt heute um 20:00 Uhr MEZ. Der Schlager der Runde ist Carlsen gegen Karjakin, eine Neuauflage der WM 2016. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite Sinquefield CupGrand Chess Tour

190819 SinquefieldDer Sinquefield Cup in St. Louis begann am Samstag, unmittelbar nach dem Rapid/Blitz Event, als nächste Station der Grand Chess Tour. Es ist nach Zagreb das zweite Turnier der Tour im Standardschach. Hier fällt den gut vorbereiteten Stars offenbar das Siegen schwer. in den ersten beiden Runden gab es elf Remisen bei nur einem Sieg. Vishy Anand profitiert in der ersten Runde gegen Ian Nepomniachtchi von einem Patzer seines Gegner nach langwieriger Verteidigung. Ein glücklicher Sieg für den Inder, der damit das Turnier mit 1,5 Punkten anführt. Magnus Carlsen remisiert gegen Anish Giri und gestern mit Schwarz gegen Anand. Es scheint, dass sich der Weltmeister nach seinem unerwartet schlechtem Abschneiden beim Rapid/Blitz erst konsolidieren möchte. In der heutigen dritten Runde kommt es zum großen Schlager zwischen den WM-Finalisten Carlsen und Caruana. Auf der Turnierseite werden die Partien vom amerikanischen Moderatoren-Trio Seirawan, Shahade und Ashley ab 20:00 MEZ live kommentiert. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite Sinquefield Cup, Grand Chess Tour

190815 GCT StLouis rapLevon Aronian ist der große Sieger des Rapid&Blitz Events der Grand Chess Tour in St. Louis. Dabei verlief der Blitz-Bewerb alles andere als erwartet. Levon Aronian erreicht wie Magnus Carlsen mit neun Punkten nur 50% der möglichen 18 Punkte. Allerdings blieb der mit ihm gemeinsam nach dem Schnellschach führende Maxime Vachier-Lagrave noch einen halben Punkt darunter. Ganz stark präsentierten sich hingegen die Chinesen Yu Yangyi, Ding Liren und der Russe Sergey Karjakin. Sie erreichen jeweils 11,5 Punkte und sind die einzigen Drei mit einem positiven Score im Blitz. Yu Yangyi und Ding Liren erreichen in der Gesamtwertung 21,5 Punkte und teilen damit noch den zweiten Platz mit Vachier-Lagrave. Aronian bleibt trotz einer Niederlage in der Schlussrunde gegen den Franzosen einen halben Punkt vor diesem Trio. Karjakin wird Fünfter. Carlsen ungewohnt nur Sechster vor Rapport, Caruana, Dominguez und Mamedyarov. Bitter Beigeschmach für den Weltmeister: Er hat nun auch die Führung in der Blitzweltrangliste an Nakamura verloren und ist nun nur mehr im Standard ganz vorne. Da aber deutlich. In der Gesamtwertung der Grand Chess Tour 2019 bleibt Carlsen mit 38 Punkten weiter auf Siegeskurs. Es folgen Vachier-Lagrave (33,5), Aronian (24) und Wesley So (22). Carlsen hat drei Turniere gespielt, Vachier-Lagrave vier, Aronian und So bisher nur zwei. Alle 12 Tour-Starter spielen in den beiden klassischen Events in Zagreb und St. Louis sowie in drei der fünf Rapid&Blitz Events. Weiter geht es in St. Louis und der Tour schon am Samstag mit dem Sinquefield Cup. (wk, Foto: Turnierseite)
Grand Chess TourSt. Louis Rapid/Blitz

190815 RUS superfinalDie Russischen Meisterschaften gehen vom 9. bis 23. August mit ihren "Superfinals" Votkinsk über die Bühne. Am Start sind bei den Männern Vladislav Artemiev (2757), Nikita Vitiugov (2728), Maxim Matlakov (2710), Evgeny Tomashevsky (2706), Dmitry Jakovenko (2704), Ernesto Inarkiev (2682), Vladimir Fedoseev (2671), Kirill Alekseenko (2668), Alexander Motylev (2668), Aleksey Dreev (2662), Alexey Sarana (2655), and Alexandr Predke (2650) und bei den Frauen Aleksandra Goryachkina (2564), Alexandra Kosteniuk (2507), Valentina Gunina (2497), Alina Kashlinskaya (2491), Olga Girya (2462), Natalija Pogonina (2457), Anastasia Bodnaruk (2429), Polina Shuvalova (2419), Elena Tomilova (2376), Daria Charochkina (2352), Margarita Potapova (2335), and Zarina Shafigullina (2332). Der Preisfonds beträgt 10 Millionen Rubel, das sind rund 135.000 Euro. Zudem erhalten die Sieger einen Renault Arkana. Nach vier Runden hat bei den Frauen Olga Girya mit 3,5 Punkten die alleinige Führung vor Pogonina und Kashlinskaya. Bei den Herren führt mit Vladislav Artemiev, Maxim Matlakov, Alexandr Predke (alle 2,5) ein Trio. Die großen Schachportale wie ChessBase und Chess24 übertragen live ab 13:00 Uhr. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

190813 GCT StLouis rapLevon Aronian und Maxime Vachier-Lagrave führen beim "Rapid & Blitz" in St. Louis nach den neun Schnellschachpartien mit je 13 von 18 möglichen Punkten mit Respektabstand vor den Chinesen Ding Liren und Yu Yangyi. Aronian startet am ersten Tag mit drei Siegen souverän, darunter ein Auftaktsieg gegen MVL. Erst in der achten Runde muss er gegen Rapport seine einzige Niederlage hinnehmen. Diese Chance nutzt MVL und schließt mit zwei Siegen in den Schlussrunden noch zu Aronian auf. Außer Form agierte Weltmeister Magnus Carlsen, der bisher die Tour dominiert hat. Er startet schon mit einer Niederlage gegen Ding Liren denkbar schlecht, lässt aber zwei Siege folgen. Am zweiten Tag trifft es ihn mit einem halben Punkt aus drei Partien besonders schlimm. Dann zeigt Carlsen mit einem Sieg gegen MVL seine Stärke erleidet aber mit einer Niederlage gegen Karjakin sofort den nächsten Rückschlag und beendet den Rapid Teil mit -1. Zugleich verliert er die Führung in der Rapid-Weltrangliste an Vachier-Lagrave. Heute und morgen folgen in St. Louis je neun Runden Blitzschach. (wk, Foto: Turnierseite)
Grand Chess TourSt. Louis Rapid/Blitz (Live ab 20:00 Uhr MEZ)

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt