German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Info Verband

In der Oktober-Ausgabe von ChessBase TV Austria zeigt Harald Schneider-Zinner die besten Partien der Österreicher/innen von der Jugend-WM in Durban. Zu Gast ist Valentin Dragnev.  Dragnev war neben Jasmin Schloffer der erfolgreichste Österreicher bei der Jugend-WM. Beide erzielten 7 Punkte aus 11 Partien und landeten im erweiterten Spitzenfeld. Valentin gelang außerdem der Sprung auf 2321 Elo. Damit wird der Wiener Jugend-Kaderspieler mit 15 Jahren demnächst den FIDE-Meister-Titel verliehen bekommen. Valentin ist momentan Österreichs einziger Schach-Sportler in einem Gymnasium für Leistungssportler. Die Trainingspläne werden vom ÖSB in Abstimmung mit der Schule erstellt. Gute sportliche und schulische Leistungen vorausgesetzt, wird er für zahlreiche Turniere freigestellt und hat tagsüber gute Trainingsmöglichkeiten. Ausgestrahlt wird die Sendung am Montag, dem 6. Oktober um 20:45 Uhr auf www.schach.de (dort gibt es auch die Software zum Download) im Raum Übertragungen (dann den Reiter Partien wählen). (wk, Info: Harald Schneider-Zinner)

CBTV_Austria_20141006_Sendung_12.pdf (Info)
Infoseite ChessBase TV Austria (inklusive Archiv aller Sendungen)
YouTube Channel ChessBase TV Austria

 

140919 tagdessportsMorgen findet am Wiener Heldenplatz der 14. Tag des Sports statt. Das bewährte Großereignis des organisierten Sports bringt auch heuer wieder viele Stars, Ehrungen, vor allem aber Sport zum Anfassen und Mitmachen. Der ÖSB und der Landesverband Wien sind mit einem Stand dabei. Die frischgebackenen Staatsmeister Barbara Teuschler und Mario Schachinger werden ab 10:00 Uhr Simultan spielen. Das gesamte Programm und viele Infos zum Tag des Sports gibt es auf der Website:
Tag des Sport 2014

 

In der 10. Ausgabe von ChessBase TV Austria hat Harald Schneider-Zinner den selbstständigen Wiener Schachtrainer Gregor Kleiser zu Gast. Das strategische Thema ist der Kampf ums Zentrum. Ausgestrahlt wird die Sendung am Mittwoch, dem 20. August ab 19:00 Uhr auf www.schach.de (dort gibt es auch die Software zum Download) im Raum Übertragungen (dann den Reiter Partien wählen). Die erforderliche Software ist gratis erhältlich, die Sendung ist kostenfrei zu sehen, ein Gast-Zugang ist ausreichend. Wer die Sendung live verpasst findet sie später in unseren Archiven. Alle Sendungen werden auf www.schach.de (Raum: Premium Videos/Training/TV ChessBase Austria) und auf YouTube archiviert. (wk, Info: Harald Schneider-Zinner)

CBTV_Austria_20140820_Sendung_10
Infoseite ChessBase TV Austria (inklusive Archiv aller Sendungen)
YouTube Channel ChessBase TV Austria

 

Der ÖSB hat in den letzten Wochen einen Serverwechsel vollzogen um sich neuen Herausforderungen im Bereich E-Learning zu stellen. Im Zuge dieser Änderungen mussten aus technischen Gründen das Forum und Webboard geschlossen. Wir werden statt Webboard eine Informationsseite über Internetschach erstellen. Ob es ein neues Forum geben wird oder ein Angebot über "Social Medias" wird in der Kommission für Kommunikation entschieden werden. (wk)

140816 fide autIm Rahmen der Schach  Olympiade in Tromsö (NOR) sind Österreicher in wichtige Funktionen der FIDE und ECU gekommen. ÖSB Präsident Kurt Jungwirth ist erneut ein Mitglied im Präsidium des Weltschachbundes (FIDE). ÖSB Vizepräsident Johann Pöcksteiner ist in einer spannenden Abstimmung der "freien Kandidaten" bei der Generalversammlung der Europäischen Schachunion in den Vorstand gewählt worden. Werner Stubenvoll wurde von FIDE Präsident Kirsan Ilyumzhinov mit der Leitung der "Qualification Commission" betraut. Nun werden die Vorsitzenden der Komissionen ihre Teams zusammenstellen. Gut möglich, dass hier weitere Österreicher zum Zug kommen. Überhaupt wird in Zukunft in der FIDE auch Deutsch gesprochen. Der Schweizer Präsident Adrian Siegel, ein Arzt, ist neuer Kassier der FIDE, Deutschlands Präsident Herbert Bastian wurde als einer von fünf Vizepräsidenten gewählt. Fünf weitere konnte Ilyumzhinov direkt ernennen. (wk)
FIDE, ECU 

 

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt