German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Info Verband

Präsident Kurt Jungwirth wurde am Bundestag des ÖSB am 28. Juni in Graz einstimmig wiedergewählt und wird den ÖSB in der kommenden Periode erneut zwei Jahre führen. Günter Vorreiter bleibt ebenso Finanzreferent wie Albert Baumberger, Gerhard Herndl und Johann Pöcksteiner Vizepräsidenten. Neuer Vizepräsident ist Franz Modliba. Der Präsident des Landesverbandes Niederösterreich ist seit 20 Jahren im Präsidium des ÖSB. Bestätigt wurden auch die Vorsitzenden der Kommissionen: Peter Jirovec (Jugend und Schule), Harald Schneider-Zinner (Ausbildung), Hans Stummer (Technische), Johann Pöcksteiner (Marketing). Das Protokoll des Bundestages ist auf der Website zum Download angeboten. (wk)
ÖSB-Protokolle

Markus Ragger hat dank seiner Erfolge in Zalakaros, der französischen Meisterschaft und dem Mitropacup in der Juli Eloliste der FIDE mit 2688 seine bisher höchste Elozahl im Standardschach erreicht. Ragger ist aktuell die Nummer 55 der Welt. An der Spitze hat Carlsen Elopunkte verloren ist aber weiter mit 2853 die Nummer 1 vor Anand und Topalov (je 2816). Hikaru Nakamure folgt mit zwei Punkte Rückstand. In den Top-10 sind weiters Caruana, Giri, Kramnik, So, Grischuk und Aronian. In der Nationenwertung der Top-10 Spieler hat Österreichs erstmals einen Schnitt über 2500 und damit die Schweiz überholt. Das bedeutet derzeit Rang 41 unter 175 gewerteten Nationen. In der Frauenwertung gelang der Sprung in die Top-30. Ein Schnitt von 2197 bedeutet Rang 29. Neben Elo-Zugewinnen einiger Spielerinnen ist die Spielberechtigung von Regina Theissl-Pokorna für diese sprunghafte Steigerung verantwortlich. Die gebürtige Slowakin hat einen Österreicher geheiratet und lebt seit mehr als zwei Jahren in Wien. In der Eloliste ist sie hinter Eva Moser (2442) mit einer Elozahl von 2362 die neue Nummer zwei vor Anna-Christina Kopinits (2247). Bemerkenswert ist auch die Platzierung von Markus Ragger in der Schnellschachwertung. Sein souveräner Gewinn der Staatsmeisterschaft katapultiert Ragger auf eine Elozahl von 2711 und Rang 34 (!!). Heinz Herzog hat mit Unterstützung der Landes-Eloreferenten pünktlich zum 1. Juli die nationale Eloliste online gestellt. (wk)
FIDE Rating Server, Nationale Elozahlen bei Chess-Results (per 1.7.2015)

In der 16. Sendung von ChessBase TV Austria hat Harald Schneider-Zinner morgen mit Michael Ehn einen der weltweit führenden Experten der Schachgeschichte zu Gast. In seinem Geschäft "Schach und Spiele" in der Gumpendorfer Straße in Wien findet sich neben der aktuellsten Schachliteratur auch die eine oder andere Rarität für Sammler. In der Sendung wird Ehn herrliche Angriffspartien vom "letzten großen Romantiker des Schachs" vorstellen. Freuen sie sich auf die Partien mit vielen Hintergrundgeschichten.
Ausgestrahlt wird die Sendung morgen Mittwoch, dem 20. Mai ab 19:30 Uhr auf www.schach.de (dort gibt es auch die Software zum Download) im Raum Übertragungen (dann den Reiter Partien wählen). Die erforderliche Software ist gratis erhältlich, die Sendung ist kostenfrei zu sehen, ein Gast-Zugang ist ausreichend. Wer die Sendung live verpasst findet sie später in unseren Archiven. Alle Sendungen werden auf www.schach.de (Raum: Premium Videos/Training/TV ChessBase Austria) und auf YouTube archiviert. (wk, Info: Harald Schneider-Zinner)

CBTV_Austria_20150520_Sendung_16 (Ausschreibung, PDF)
Infoseite ChessBase TV Austria (inklusive Archiv aller Sendungen)
YouTube Channel ChessBase TV Austria

150519 zalakaros raggerIn der neuen FIDE Eloliste vom 1. Juni ist Markus Ragger mit seinem guten Ergebnis in Zalakaros auf den 63. Platz der Weltrangliste geklettert und stellt damit seine bisher beste Platzierung aus 2013 ein. Ragger liegt mit einer Elozahl von 2676 im Sandwich mit Yifan Hou (2676) und Judit Polgar (2675) und damit in prominenter Umgebung. An der Spitze hat Magnus Carlsen mit 2876 bereits 71 Punkte Vorsprung auf Caruna (2805), dem Anand (2804) und Nakamura (2802) dicht auf den Fersen sind. Innerhalb von 71 Punkten liegen von Caruana bis Tomashevsky (2745) immerhin 18 Spieler. Im Schnellschach ist Ragger mit einer Elozahl von 2697 mit Rang 48 sogar in den Top-50. Der "schnellste" Spieler ist Nakamura (2850) gefolgt von Carlsen (2847) und Grischuk (2846). (wk)
FIDE Rating Server

Österreich liegt in der aktuellen FIDE Eloliste vom Mai mit einem Eloschnitt von 2497 der besten zehn Spieler/innen am 42. Platz von 174 gewerteteten Nationen und kratzt langsam an der 2500-er Marke. Österreichs Top-10 sind Markus Ragger (2668) - er liegt damit am 72. Platz in der Einzelwertung -, David Shengelia (2573), Stefan Kindermann (2507), Andres Diermair (2488), Ilia Balinov (2478), Nikolaus Stanec (2474), Siegfried Baumegger (2455), Peter Schreiner (2449), Eva Moser (2442) sowie Friedrich Volkmann und Peter Fauland (jeweils 2436). Insgesamt haben 22 Spieler eine Elozahl von 2400 oder mehr. Eva Moser ist in der Frauenwertung auf dem 42. Platz und damit hinter Cramling (SWE), Pähtz (GER) und Sebag (FRA) die viertbeste Spielerin aus Westeuropa. In der Teamwertung sind unsere Frauen auf dem 35. Rang von 141 Nationen. Hinter Moser folgen Anna-Christina Kopinits (2247), Veronika Exler (2193), Barbara Teuschler (2176), Katharina Newrkla (2153), Julia Novkovic (2149), Elisabeth Hapala (2078), Jutta Borek (2056), Anna-Lena Schnegg (2054) und Helene Mira (2051). (wk)
FIDE Rating Server

Partner