German English Russian Spanish

Fotogalerie

171022 EM w rap blitzAnna Muzychuk und Alexandra Kosteniuk gewinnen die Europameisterschaften im Schnell- und Blitzschach in Monaco. Im Schnellschach sichert sich Muzychuk den Titel in der Schlussrunde mit einem Sieg gegen die französiche Sensationsfrau Pauline Guichard. Muzychuk ist nun zugleich Welt- und Europameisterin im Schnellschach. In Monaco gewinnt sie mit neun Punkte aus elf Partien vor Kateryna Lagno (8,5) und Aleksandra Goryachkina (8). Guichard verpasst als Nummer 24 der Setzliste nur wegen der schlechteren Drittwertung eine Medaille. Kosteniuk wird mit ebenfalls acht Punkten Fünfte. Insgesamt waren 91 Spielerinnen aus 19 Nationen am Start. Die besten der acht Österreicherinnen wurden Annika Fröwis und Helene Mira jeweils mit fünfeinhalb Punkten auf den Rängen 47 und 49. Im Blitzbewerb spielte am Sonntag dann Alexandra Kosteniuk groß auf und sichert sich mit 11,5 Punkten aus 13 Partien den Titel vor Kateryna Lagno (10) und Valentina Gunina (9,5). Auch hier gelingt mit Cecila Haussernot (2153) einer Französin mit dem vierten Platz eine große Sensation vor Deutschlands Elisabeth Pähtz. Aus österreichischer Sicht ist der 35. Platz von Annika Fröwis mit sieben Punkten erfreulich. (wk, Foto: ECU)
Ergebnisse bei Chess-ResultsECU

Partner