German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Bundesliga

150302 bl frauenDas Trio Novkovic, Mira und Fröwis wechselte sich in den drei Runden ab und konnte alle drei Matches für sich entscheiden. Damit liegt das Team von Dornbirn nun mit zwei Zählern Vorsprung an der Spitze. Kopinits und Exler holten für Wulkaprodersdorf an diesem Wochenende 100 % und treffen in Runde 7 auf Dornbirn. Die Entscheidung um den Meistertitel wird in dieser Begegnung fallen. Am dritten Rang liegen nun die Frauen von den Grazer Schachamazonen, die in St. Veit den Lauf aus dem Herbst aus Oberösterreich nicht mitnehmen konnten und in Kärnten nur zu zwei Teampunkten gekommen sind. St. Veit hat sich wieder als hervorragender Gastgeber für alle drei Bundesligen präsentiert. Bilder dieser tollen Veranstaltung hat Schachfreund FM Peter Kranzl ins Internet gestellt. (wk, Text: M. Mussnig, Foto: P. Kranz)
Ergebnisse: Frauen-Bundesliga
Fotos vom Bundesligawochenende in St. Veit (Peter Kranzl), Fotos auf www.fenstergucker.com

 150302 blDer Nimbus der Unbesiegbarkeit für Jenbach ist dahin. Gegen die starken Kärntner setzte es die erste Saisonniederlage. Nach fünf Remisen seiner Mannschaftskollegen konnte Rainer Buhmann in der fünften Spielstunde den Sieg gegen die Tiroler Punktemaschine David Shengelia (bis zu dieser Partie 7/7) sicher stellen. Maria Saal hat damit zu den Tirolern bis auf einen Punkt in der Tabelle aufgeschlossen. Vorjahresmeister Hohenems als Dritter ist auch nur mehr zwei Zähler zurück. Bereits am 19. März folgt das Schlusswochenende, wobei die Partie Hohenems gegen Jenbach noch ausständig ist. Es bleibt damit also noch Spannung in der 1. BL um den Meistertitel. Drei Runden sind noch offen. Auch um den neunten Platz, der zum Verbleib in der Liga berechtigt, wird noch hart gekämpft. Grieskirchen/Bad Schallerbach hat im Moment noch zwei Punkte Vorsprung vor Mayrhofen/Zillertal und Wolfsberg. Das restliche Programm spricht hier aber gegen die Oberösterreicher. Auch hier bleibt es spannend bis zum Schluss.(wk, Text: M. Mussnig, Foto: Peter Kranzl)
Ergebnisse: 1. Bundesliga
Fotos vom Bundesligawochenende in St. Veit
(Peter Kranzl), Fotos auf www.fenstergucker.com

150228 bl stveitAuch am Freitag gab es für die Gegner von Jenbach nichts zu ernten. Im Tiroler Derby siegte der Tabellenführer ganz klar. Herausragend im Moment die Leistung von David Shengelia mit sechs Punkten aus ebenso vielen Partien. Maria Saal und Salzburg folgen auf den Plätzen. Beide Teams feierten hohe Siege in der Freitagrunde. Auch Wulkaprodersdorf und Hohenems waren erfolgreich, während sich Mayrhofen/Zillertal redlich bemühte, aber dann gegen Feffernitz doch nur mit einem Mannschaftspunkt über blieb. Für die Tiroler, Wolfsberg und Grieskirchen/ Bad Schallerbach wird es noch ein heißes Rennen  um den neunten Rang geben, der für den Verbleib in der 1. BL notwendig ist. (wk, Info/Text/Foto: M. Mussnig)
Ergebnisse: 1. Bundesliga, 2. Bundesliga Mitte, Frauen-Bundesliga
Zur Live-Übertragung (Sa 14:00, So 10:00)

150227 bl stveitAuch St. Veit gelang es nicht den Tiroler Riesen ins Wanken zu bringen. Trotz zweier Ausfälle durch die parallel ausgetragene Einzel EM gelang Jenbach ein knapper 3½-2½ Erfolg gegen St. Veit, wobei David Shengelia mit einem Last Minute Erfolg zum Matchwinner wurde. Neuer Zweiter in der Tabelle ist nun Maria Saal, die ebenso wie Jenbach mit fünf GM’s an den Start gingen und heute Wolfsberg klar besiegten. Der Rückstand beträgt aber schon drei Punkte. Vorjahresmeister Hohenems verlor gegen die starken Feffernitzer, womit die Titelverteidigung abgehackt werden darf. Das Aufsteiger Duell Mayerhofen/Zillertal vs. Pamhagen endete mit einem spannenden 3:3. Mit dem gleichen Resultat trennten sich auch Salzburg und Wulkaprdodersdorf, wobei sich sicher beide Mannschaften einen vollen Sieg erhofft hatten. Absam setzen sich mit einem klaren Erfolg gegen Grieskirchen/Bad Schallerbach endgültig von den hinteren Tabellenregionen ab. Die Liveübertragung hatte die ersten 30 Minuten kleine Probleme um in Schwung zu kommen. Am Freitag wird ab 14.00 h sicher alles reibungsloser ablaufen. Die Frauenbundesliga und die 2. BL Mitte steigen mit ihren Partien ab 17.00 h in der Blumenhalle ein. Der Veranstalter wird dafür Sorge tragen, dass die Partien dieser beiden Ligen umgehend am Herzog Server zum Nachspielen verfügbar sind. (wk, Info/Text/Foto: M. Mussnig)

Ergebnisse: 1. Bundesliga, 2. Bundesliga Mitte, Frauen-Bundesliga
Zur Live-Übertragung (Fr/Sa 14:00, So 10:00)

150225 bl stveit ankDiesen Donnerstag setzt die 1. Bundesliga mit Runde 5 ihre Meisterschaft fort. Am Freitag steigen auch die Frauenbundesliga und die 2. Bundesliga Mitte ins Geschehen ein, womit sich gleich drei Bundesligen in der St. Veiter Blumenhalle – auch Austragungsort des 34. St. Veiter Jacques Lemans Open (11.-18. 7. 2015) zusammen finden. 86 Partien werden parallel gespielt. Für tolle Atmosphäre ist also gesorgt. In der 1. Bundesliga jagt ein Hit den anderen. So  kommt es am Donnerstag gleich zur Schlagerpaarung Erster gegen Zweiter - Jenbach gegen St. Veit. Man darf gespannt sein ob Jenbach so souverän wie am ersten Spielwochenende agieren wird oder können die St. Veiter ihren Heimvorteil nutzen?! Die Partien der 1. BL werden am Donnerstag ab 16.00 Uhr von Karl Theny live ins Internet übertragen. (wk, Info/Text/Foto: F. Knapp)
Ergebnisse: 1. Bundesliga, 2. Bundesliga Mitte, Frauen-Bundesliga
Zur Live-Übertragung (Do 16:00, Fr/Sa 14:00, So 10:00)

Partner